18. + 21. September: Neue Kurse – Yoga mit Ina

„Tue deinem Körper Gutes, damit deine Seele mit  Freude darin wohne.“

Therese von Avila

Mein Yoga-Unterricht folgt der Tradition von Swami Sivananda, er war Arzt und Yogimeister, unterrichtete Schüler aus der ganzen Welt. Der Unterricht richtet sich besonders an Menschen, die Entspannung, Verbundenheit und Techniken suchen, mit denen sie sich selbst etwas Gutes tun können.

Termine

Montag  
18.09. – 18.12.17 von 19.30 – 21.00 Uhr

Donnerstag   
21.09. – 21.12.17 von 9.00 – 10.30 Uhr

Kosten

12x 1,5 Stunden € 130,-
Schnupperstunde  € 12,-
(nach §20 SGB V sind bis zu 80% Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse möglich.)
Einstieg nach Absprache möglich.

Anmeldung

Ina Rude
0211 – 7 05 33 79

ina

Ich unterrichte in meiner Yogastunde Praktiken aus dem Hatha-Yoga. Das ist die wohl bekannteste Form von Yoga und umfasst in der Hauptsache körperbewusste Praktiken:

  • Asanas (Yogastellungen)
  • Pranayama (Atemübungen)
  • Tiefenentspannung
  • Meditation

Wir praktizieren leichte Körperübungen um uns selbst kennen zu lernen. Regen Atmung und Kreislauf an, es entsteht Verbundenheit mit der Schöpfung und wir dürfen uns in Spiritualität gehalten und getragen fühlen.

Die wunderbaren Wirkungen kann man bei regelmäßigem Üben bald erfahren:
Ein völlig neues Gefühl tiefer Entspannung – mehr Energie – neue Vitalität – geistige Klarheit – Stärkung des Immunsystems – Selbstvertrauen – verbesserte Konzentration.
Um diese Wirkungen zu erfahren kann es ausreichend sein, einmal pro Woche zur Yogastunde zu kommen und in den Alltag einige einfache Atem-, Dehn- und Entspannungsübungen einzubauen.
Jeder kann etwas tun, um sein Leben zu verbessern. Und jeder darf selbst entscheiden, wie weit er gehen will.

Meine Yogakurse sind von den Krankenkassen als Maßnahme zur Primärprävention nach § 20 SGB anerkannt, werden also bezuschusst.

In unregelmäßigen Abständen veranstalte ich Lachyogaseminare und veranstalte Lachyoga bei anderen Institutionen.
Im Lachyoga geschieht absichtsloses Lachen, es ist eine Form der Yogaatmung.

Beim Lachyoga sprechen wir mit den verschiedenen Übungen (Spielen) Körper, Geist und Seele an, fördern Kreativität und kindliche Freude am Spiel, Lebensgeister werden geweckt, die Atmung verstärkt, das Herz-Kreislaufsystem angeregt, die Verdauung, der Stoffwechsel angesprochen, das Gehirn besser durchblutet, die soziale Kontaktaufnahme erleichtert um nur einige wenige Wirkungen zu nennen.

Meinem Wahlspruch :    “ Tue deinem Körper Gutes, damit deine Seele mit  Freude darin wohne.“  Therese von Avila  folgend gestalte ich meine Yogastunden. Es macht großen Sinn über die von der Krankenkasse finanzierte „Primärprävention“ hinaus, Yogastunden an gleichem Ort und zu gleicher Zeit in Regelmäßigkeit festzuhalten um Yoga in sein Leben einzubauen. Dadurch entfalten sich die Wirkungen und sind bis ins hohe Alter spürbar.